F.A.Q.

1. Ist die Jugendfeuerwehr nur etwas für Jungen?

So ein Quatsch. In unserer Jugendfeuerwehr arbeiten Mädchen und Jungen „Hand in Hand“ zusammen. Die Jugendfeuerwehr Wuppertal besitzt sogar statistisch die größte Anzahl an Mädchen in der Jugendfeuerwehr. Gleichberechtigung wird bei uns großgeschrieben.

 

2. Welche Voraussetzungen benötige ich um der Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug beizutreten?

Die Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug freut sich über interessierte Kinder und Jugendliche. Trotzdem müssen ein paar Voraussetzungen zur Aufnahme in unser Team vorliegen:

  • Mindestalter: 10. Lebensjahr
  • Ärztliches Attest über die Sporttauglichkeit
  • Schriftliche Zustimmung der Eltern
  • Weitere Informationen erhalten Sie über die Jugendfeuerwehrwarte (jugendfeuerwehr@umweltschutzzug.de)
     

3. Muss ich direkt am ersten Tag alle notwendigen Unterlagen (Attest, Schriftliche Einverständniserklärung der Eltern) mitbringen?

Der ersten drei Dienste dienen uns zum Kennenlernen. Hier muss lediglich eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vorliegen. Nach drei Diensten erhalten die Kinder und Jugendlichen einen Aufnahmeantrag, der dann ausgefüllt samt ärztlichem Attest beim Jugendfeuerwehrwart abgegeben werden muss.

  

4. Muss ich für die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug Geld bezahlen?

Unser Ziel ist es, allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, an dem wohl schönsten Hobby der Welt teilzunehmen. Zur Finanzierung von Ausflügen oder ähnlichen wird jedoch eine Summe von 2,00 € pro Monat von jeder jungen Feuerwehrfrau bzw. jedem jungen Feuerwehrmann benötigt.

 

5. Muss ich meine Feuerwehrbekleidung selbst kaufen?

Nein. Durch die Feuerwehr Wuppertal wird jedem Mitglied der Jugendfeuerwehr eine komplette persönliche Feuerwehrbekleidung, bestehend aus Jugendfeuerwehrhelm, Sicherheitsschuhen, Schutzhandschuhen und Dienstanzug kostenlos zur Verfügung gestellt. Nach Übertritt in die aktive Feuerwehr oder nach Austritt muss die Bekleidung jedoch an die Feuerwehr Wuppertal zurück gegeben werden.

 

6. Bis zu welchem Lebensjahr kann ich in die Jugendfeuerwehr eintreten?

Die Höchstgrenze zum Eintritt in die Jugendfeuerwehr liegt beim 17. Lebensjahr. Ab dem 18. Lebensjahr können alle Interessierten in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr, Umweltschutzzug – ABC-Dienst eintreten. In diesem Falle nehmen Sie bitte Kontakt mit der Umweltschutzzugführung (zugfuehrung@umweltschutzzug.de) auf.

 

7. Nehmen die Kinder und Jugendlichen an Einsätzen teil?

Nein. Auch wenn sehr vieles in der Jugendfeuerwehr mit dem der Freiwilligen Feuerwehr zu vergleichen ist, erfolgt keine Mitnahme zu richtigen Einsätzen. Auch ohne Einsätze gibt es in der Jugendfeuerwehr viel Action, so dass die Zeit schnell vergeht und die heutigen Mädchen und Jungen bei Interesse baldig mit 18 Jahren in den aktiven Feuerwehrdienst mit Einsätzen übergehen können.

 

8. Wer leitet die Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug?

Die Jugendfeuerwehr ist ein Teil des Umweltschutzzug der Freiwilligen Feuerwehr Wuppertal, der vom Umweltschutzzugführer Florian Lachmann geleitet wird. Untergeordnet obliegt die Leitung der Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug dem Jugendfeuerwehrwart Alexander Hartkopf. Dem Jugendfeuerwehrwart stehen für die wöchentlichen Dienste zehn weitere feste Betreuer, sowie der Jugendgruppenleiter zur Verfügung.

Die Jugendfeuerwehrwarte sowie die Betreuer sind im Umgang mit Kindern und Jugendlichen besonders geschult und erbringen in regelmäßigen Abständen Nachweise über Ihren Befähigung zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen. .

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann melden Sie sich bitte bei uns:

Jugendfeuerwehrwarte: jugendfeuerwehr@umweltschutzzug.de

Umweltschutzzugführung:  zugfuehrung@umweltschutzzug.de