JF hilft bei „Lichterwege 2015“

So schmückten Sie die Flensburger Treppe mit vielen bunten Kerzen und brachten so einen der Aufstiege des Ostersbaum Quartiers zum Leuchten. Insgesamt setzten 27 Gruppen in dem Viertel ihre Leuchtzeichen und sorgten so für eine gemütliche Abendstimmung. Den Abschluss bildete wie immer das große Feuerwerk auf dem Platz der Republik.

{gallery}Neuigkeiten/150203_Lichterwege{/gallery}

Ho Ho Ho, Weihnachtsfeier bei der Jugendfeuerwehr

Bereits vor dem Dienstbeginn bereiteten die Jugendfeuerwehrwartin Julia Kahlhöfer und Betreuer Arne Kuchinke  den Aufenthaltsraum des Umweltschutzzuges für ein gemütliches Plätzchen backen mit den Kindern und Jugendlichen vor. Gemeinsam wurde dann beim Verzehr von warmen Kinderpunsch der Backlöffel geschwungen und leckeres Weihnachtsgebäck hergestellt.

Parallel hierzu hatte der Jugendfeuerwehrwart Florian Krumpen die Eltern der „jungen Helden“ zu einem lockeren Jahresrückblick eingeladen. Im Seminarraum erhielten die Mütter und Väter einen Rückblick auf die Highlights des Jahres, wie beispielsweise den Berufsfeuerwehrtag im vergangenen Mai. Im Anschluss begaben sich die Eltern gut gelaunt zu deren Kindern und Jugendlichen in den Aufenthaltsraum.

Den krönenden Abschluss stellte der Besuch des Weihnachtsmannes dar, welcher vom Löschzugführer Stefan Ganzke in den Aufenthaltsraum geführt wurde. Mit dabei hatte der Weihachtsmann natürlich einen Sack mit Geschenken und seine Rute. Nachdem die jungen 24er dem Weihnachtsmann ein Weihnachtslied gesungen hatten, übergab dieser seine Rute direkt an den Löschzugführer. Jedes einzelne Jugendfeuerwehrmitglied durfte zum Weihnachtsmann vortreten und erhielt ein kleines schokoladiges Abbild des Selbigen.

Nach circa zwei Stunden endete die letzte Veranstaltung der Jugendfeuerwehr im Jahre 2014. Die Jugendfeuerwehr wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Lieben sowie einen guten Übergang in das neue Jahr.

{gallery}Neuigkeiten/141215_Weihnachtsfeier_JF{/gallery}

Wiederbeginn des Dienstes ist am 05.01.2015 mit der Gruppe 1 – Fahrzeugkunde ABC

UmweltschutzZug trifft UmweltschutzDienst, Klappe die Zweite.

Die Kinder und Jugendlichen des Umweltschutzzuges trafen sich am Samstagmorgen um 08:30 Uhr auf der Hauptfeuer- und Rettungswache um gemeinsam zur Reise in die Domstadt Köln aufzubrechen. In Köln wurden die Wuppertaler schon freudig erwartet. Der Besuch stellte nach dem letztjährigen Treffen in Wuppertal das zweite Treffen dar.

Direkt nach der Begrüßung startete das von den Kameraden des Umweltschutzdienstes vorbereitete Programm. Zuerst ging es zum Kölner Hafen, um dort ein Kölner Löschboot zu besichtigen. Die Besichtigung von Innen und Außen stellte für die Kinder und Jugendlichen ein großes Highlight der Tour dar. Neugierig bestaunt wurde vor allem der Wasserwerfer des Löschbootes, welcher 5000 Liter Wasser pro Minute bei einem Nenndruck von 10 bar fördern kann. Letztlich wurde dieser auch in Aktion getestet.

Im Anschluss an die Löschboot-Besichtigung ging es gemeinsam weiter in die Kölner Altstadt. Ziel war hierbei der Kölner Dom. Nach einer Stärkung mit leckeren Waffeln ging es anschließend zur Wache des Umweltschutzdienstes. Hier wurden neben der Wache auch die Einsatzfahrzeuge besichtigt. Nach der Führung gab es noch eine Stärkung mit Pommes und Hot Dogs, bevor ein schöner Ausflug gegen 18:00 Uhr sein Ende fand.

Der Umweltschutzzug bedankt sich recht herzlich beim Umweltschutzdienst der Stadt Köln für den interessanten und aktionreichen Samstag. Wir freuen uns bereits schon auf ein Wiedersehen.

{gallery}Neuigkeiten/140823_USD_Koeln_und_USZ_Wupp{/gallery}

Langes Training zahlt sich aus! – Leistungsspange 2014

Die Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen in der Jugendfeuerwehr. Um mit der Leistungsspange ausgezeichnet zu werden, müssen die Jugendfeuerwehrleute verschiedenste Prüfungen ablegen. Dazu gehören sportliche, theoretische und feuerwehrtechnische Prüfungen. Ihre körperliche Fitness müssen die Jugendlichen beim Kugelstoßen und bei einem Staffellauf unter Beweis stellen. Im theoretischen Prüfungsteil werden die Jugendlichen nicht nur nach Fachwissen über die Brandbekämpfung, sondern auch über fundiertes Allgemeinwissen befragt. Bei den feuerwehrtechnischen Prüfungen müssen die Jugendlichen zeigen, dass sie in kurzer Zeit einen standardisierten Löschangriff nach Feuerwehr Dienstvorschrift 3 (FwDV3) durchführen können. Bei der sogenannten „Schnelligkeitsübung“ sind Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt, in dem die Prüflinge möglichst schnell acht Feuerwehrdruckschläuche ausrollen und möglichst ohne zu verdrehen miteinander verbinden. Ein weiteres Beurteilungskriterium stellt die Sozialkompetenz der Jugendlichen dar.

Für die Leistungsspangengruppe aus Wuppertal, die sich aus Jugendfeuerwehrmitgliedern der Jugendgruppen Vohwinkel, Ost, Ronsdorf und des Umweltschutzzuges zusammensetzt, haben sich die unzähligen Übungsstunden bezahlt gemacht: Sie haben die Prüfer in Reiste von sich überzeugt, und wurden mit der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. 

Für die Jugendfeuerwehr des Umweltschutzzuges war die Abnahme der Leistungsspange ein ganz besonders Ereignis: Zum ersten Mal, in der noch jungen Geschichte, nahmen Mitglieder der Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug an der Leistungsspangenabnahme teil. Bei dem Ergebnis kann mit Stolz berichtet werden, dass die Teilnahme ein gelungener Einstand war, die sich hoffentlich zukünftig so fortsetzen wird.

Wir gratulieren folgenden Jugendlichen recht herzlich zur bestanden Leistungsspange:

Christoph Biesel, Florian Biesel, Alexander Hartkopf, Fabian Hornung, Roland Merz, Daniel Peters, Pascal Kolkmann, Torben Suika und Timo Von Strom. 

Die Gruppe bedankt sich herzlichst bei den Betreuern, die den Ausbildungsdienst, sowie die damit verbundene erfolgreiche Abnahme, erst möglich gemacht haben.

Besonderer Dank gilt dem Löschzug Vohwinkel für die Bereitstellung des Löschgruppenfahrzeuges samt Maschinisten.

 

{gallery}Jugendfeuerwehr/Leistungsspange/Abnahme{/gallery}

Wir über uns

Die Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug trifft sich einmal wöchentlich am Montagabend zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr. Im Dienstbetrieb findet sowohl Feuerwehrausbildung, als auch Jugendarbeit statt.

Im Bereich der Feuerwehrausbildung geht die Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug in Wuppertal neue Wege. Neben der typischen Brandschutzausbildung wird bei uns auch Umweltschutz großgeschrieben. Die Nachwuchskräfte werden somit neben dem Umgang mit einem Löschfahrzeug auch mit den Sonderfahrzeugen und -technik des Umweltschutzzuges vertraut gemacht. Natürlich wird auch der „Chemiebaukasten“ ausgepackt und die Kunst der Chemie dargestellt.

{gallery}Jugendfeuerwehr/Wir_ueber_uns{/gallery}

Unterbringung

Aus Platz- und Sicherheitsgründen war eine Unterbringung unserer Jugendfeuerwehr auf der Hauptfeuer- und Rettungswache nicht möglich. Aus diesem Grund wurde eine Kooperation mit der Hermann-von-Helmholtz Realschule geschlossen. Hier ist die Jugendfeuerwehr in einem Klassenraum untergebracht. Weiterhin können Chemieraum, Schulhof sowie Sporthalle durch die Kinder und Jugendlichen genutzt werden.

{gallery}Jugendfeuerwehr/Unterbringung/Stühle, single=IMG_4149,width=250,height=250,ratio=1,thumbs=0,crop=0,salign=center,turbo=new{/gallery}

{gallery}Jugendfeuerwehr/Unterbringung/Tafel,single=IMG_4196.jpg,width=250,height=250,ratio=1,thumbs=0,crop=0,salign=center,turbo=new{/gallery}

 

 Die Fahrzeugtechnik

 

Neben den Einsatzfahrzeugen des Umweltschutzzuges wird derzeit noch ein Löschgruppenfahrzeug der Ausbildungsabteilung Berufsfeuerwehr genutzt, um auch die Möglichkeit zu besitzen die Grundtätigkeiten der Feuerwehrausbildung schulen zu können, welches mit den Spezialfahrzeugen des Umweltschutzzuges nicht möglich ist.

 

{gallery}Jugendfeuerwehr/FahrzeugTechnik{/gallery}

Die Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug stellt sich vor

Die Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug wurde am 23.11.2013 gegründet und ist somit die Jüngste unter den 13 Jugendfeuerwehren der Stadt Wuppertal. Doch nicht nur das junge Alter macht die Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug zu etwas Besonderen. Durch das Sonderaufgabengebiet des Umweltschutzzuges kann das junge Team über die typischen Erfahrungen im Brandschutz hinaus auch einen Einblick in die Themengebiete Umweltschutz und Chemie erhalten. Jedoch das ist längst nicht alles, was die Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr erleben. Auf den nächsten Seiten möchten wir Ihnen bzw. Euch einen kleinen Eindruck über die Jugendfeuerwehr Umweltschutzzug vermitteln.

{gallery}Jugendfeuerwehr/Intro,single=Gruppenfoto_JF_USZ,width=400,height=400,ratio=1,thumbs=0,crop=0,salign=center,turbo=new{/gallery}

Das Team der Jugendfeuerwehr erfreut sich stetigen Zuwachs. Wenn Ihr Kind Interesse an der kostenlosen Mitgliedschaft in der besonderen Jugendfeuerwehr besitzt, dann melden Sie sich einfach bei uns unter umweltschutzzug@jf-wuppertal.de.