Wuppertaler Wasserwoche 2014

Nachdem in den letzten Jahren die Löschwasserrückhaltung im Vordergrund stand, wurde in diesem Jahr ein Chemieunfall mit mehreren umgekippten Behältern angenommen. Um den Zuschauern die Handlungsweisen näher bringen zu können, erfolgte eine Moderation der gesamten Übung.

Beim Eintreffen des Gerätewagen-Dekontamination an der “Einsatzstelle” wurden durch den Zugführer mehrere umgekippte Gefahrstoff-Behälter festgestellt, aus welchen eine unbekannte grüne Flüssigkeit unter Rauchentwicklung austrat. Daraufhin wurde als erstes die Absperrung des Gefahrenbereiches sowie der Aufbau des Dekontaminationsplatzes befohlen. Durch die Besatzung des Gerätewagen-Umweltschutz wurde ein Trupp unter Chemikalienschutzanzug gestellt, welcher als erste Maßnahme die unkontrollierte Ausbreitung der Flüssigkeit mit Spillblockern eingrenzte. Nach der erfolgreichen Durchführung wurden die Gefahrstoff-Behälter in ein Überfass geborgen und der ausgetretene Stoff mit Chemikalienbinder aufgenommen. Nach Abschluss der Maßnahmen verließen die Chemikalienschutzanzugträger den Gefahrenbereich über den Dekontaminationsplatz, auf dem diese noch sachgerecht dekontaminiert und entkleidet wurden.

Nach Beendigung der Schauübung standen die Mitglieder den interessierten Zuschauern für Fragen und Antworten zur Verfügung und präsentierten deren Technik.

 

{gallery}Neuigkeiten/140325_Wasserwoche{/gallery}