Wuppertal 24 Stunden live 2014

Bei dieser Veranstaltung erhielten die Besucherinnen und Besucher innerhalb von 24 Stunden die Möglichkeit, einen detaillierten Einblick in diverse Unternehmen und Behörden zu erhalten, welcher im normalen Tagesgeschäft nicht realisierbar wäre. Aus dem Bereich der Feuerwehr nahm auch in diesem Jahr der Umweltschutzzug an der Veranstaltung teil. Die Frauen und Männer sowie die Kinder und Jugendlichen der Einheit stellten Selbige am Samstag zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz in Elberfeld vor.

Zu sehen gab es für die kleinen und großen Besucher verschiedenste Einsatztechnik und Persönliche Schutzaustrüstungen. Besonders der Gerätewagen-Dekontamination und der ABC-Erkundungskraftwagen 1 zogen das Interesse auf sich. Neben der Ausstellung konnten sich die Besucher auch selbst betätigen. So konnte ein Leck geschlagenes Fass mittels Holzkeilen abgedichtet, ein “Strahler” mittels Kontaminationsnachweisgerät gesucht und ein “Brand” am Spritzenhaus mittels Kübelspritze gelöscht werden.

Neben einen hohen Andrang von Kindern, zeigten vermehrt auch Erwachsene ihr Interesse für das Aufgabengebiet Umweltschutz und Abwehr von atomaren, biologischen und chemischen Gefahren. In den Gesprächen wurde weiterhin deutlich, dass die Gesprächspartner über die Leistungen der ehrenamtlichen Frauen und Männer überrascht waren.

Zusammengefasst hat die Veranstaltung “24 Stunden live” erneut bewiesen, wie elementar eine gute Öffentlichkeitsarbeit für die Feuerwehren ist. So konnten im Gespräch mit den Besucherinnen und Besuchern Fragestellungen geklärt und Unklarheiten beseitigt werden.

 

{gallery}Neuigkeiten/140913_Wupp24{/gallery}