Einsatz 73/2014: Gefährliche Stoffe und Güter 1

 

Einsatzstichwort: Gefährliche Stoffe und Güter 1

Datum: 20.09.2014

 

 

Der Umweltschutzzug wurde am Samstagvormittag um 09:26 Uhr zu einem Gefahrstoffeinsatz zur Schaeffler GmbH & Co. KG in die Mettmanner Straße alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle erhielten wir die Information, dass in einem Teil einer Lagerhalle ein LKW in Brand steht und in unmittelbarer Nähe dazu aus einem Gebinde ein unbekannter Gefahrstoff austritt. Durch die Berufsfeuerwehr wurden bereits zwei Einsatzabschnitte (Brandbekämpfung, ABC) gebildet. Während ein Teil der Werk- und Berufsfeuerwehr samt Löschzug Nächstebreck dem Abschnittsleiter Brandbekämpfung unterstanden, wurde der Umweltschutzzug dem Abschnittsleiter ABC untergeordnet.

Die Besatzung des Gerätewagen-Dekontamination erhielt beim Eintreffen sofort den Auftrag, einen Dekontaminationsplatz der Stufe 2 aufzubauen und zu betreiben. Durch den Maschinisten des ABC-Erkundungskraftwagen 1 wurde eine Stoffrecherche durchgeführt. Der Angriffstrupp führte mittels Ionenmobilitätsspektrometer und Photoionisationsdetektor abgesetzte Messungen im unmittelbaren Umkreis zur Lagerhalle durch. Im weiteren Einsatzverlauf wurde ein Trupp zum Umpumpen des Gefahrstoffes in ein neues Gebinde sowie ein Trupp als Sicherheitstrupp eingesetzt.

 Hinweis:

An der Einsatzstelle wurde deutlich, dass es sich um eine unangekündigte Alarmübung handelt, welche zur Feststellung der Leistungsfähigkeit des Umweltschutzzuges diente.

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge: Gerätewagen-Dekontamination, ABC-Erkundungskraftwagen 1, Gerätewagen-Umweltschutz, LKW Dekontamination von Personen 1

 

Hartkopf
Author: Hartkopf